10 Fakten der Woche: Knoblauch und Pferdeschädel: Wetten, diese Feste kanntest du noch nicht?
Publiziert

10 Fakten der WocheKnoblauch und Pferdeschädel: Wetten, diese Feste kanntest du noch nicht?

Am Sonntag ist «Tag der Arbeit» – Grund genug, mal einen Blick auf die Feste und Feiern anderer Länder zu blicken. Kanntest du diese schon?

von
Deborah Gonzalez
Meret Steiger
Up-Helly-Aa ist ein schottischer Feiertag auf den Shetlandinseln, an dem sich die Teilnehmenden als Wikinger verkleiden und nachgebaute Langboote verbrennen. 

Up-Helly-Aa ist ein schottischer Feiertag auf den Shetlandinseln, an dem sich die Teilnehmenden als Wikinger verkleiden und nachgebaute Langboote verbrennen. 

imago images/PA Images

Am Sonntag ist «Tag der Arbeit» – also Feiertag. Ein guter Grund mal auf andere Länder und ihre speziellen Festivitäten zu blicken. Was wird wo gefeiert? Was ist total abgefahren und wäre hierzulande unmöglich? Wir zeigen dir die weirdesten und lustigsten Feiertage und Feste rund um den Globus.

1. Wales: Caroling with a dead horse (Mari Lwyd)

Bei dieser walisischen Tradition geht eine Gruppe zwischen Weihnachten und Neujahr von Tür zu Tür. Mit dabei: ein richtig echter Pferdeschädel.

Bei dieser walisischen Tradition geht eine Gruppe zwischen Weihnachten und Neujahr von Tür zu Tür. Mit dabei: ein richtig echter Pferdeschädel.

imago images/Cover-Images

Diese walisische Tradition ist eine etwas andere Art des Weihnachtsliedersingens. Ein Sternsinger tauscht einen Hut gegen einen echten Pferdeschädel. Eine Gruppe von Menschen schliesst sich dem Schädelträger an und geht von Tür zu Tür, singt Weihnachtslieder und wünscht den Bewohner*innen viel Glück. Und wenn sie eine gute Performance hingelegt haben, erhalten sie im Gegenzug für ihre guten Wünsche und Lieder vielleicht sogar etwas zu essen und zu trinken. 

2. Griechenland und Bulgarien: das Fest der Anastenaria

Barfuss über glühende Kohle gehen – würdest du dich das auch trauen?

Barfuss über glühende Kohle gehen – würdest du dich das auch trauen?

giphy.com

Anastenaria ist ein traditionelles Feuerlauf-Ritual, das in einigen Dörfern in Griechenland und Bulgarien gefeiert wird. Das Feuerlauffest findet am Tag des Heiligen Konstantinos, dem 21. Mai, statt und dauert drei bis vier Tage. Jedes Jahr führen die barfüssigen Dorfbewohner diesen einzigartigen Feuerritualzyklus durch. 

3. Vereinigtes Königreich: Cooper’s Hill Cheese-Rolling

Alles riskieren – für einen Laib Käse? Genau das machen die Teilnehmer*innen am jährlichen Cooper’s Hill Cheese-Rolling.

Alles riskieren – für einen Laib Käse? Genau das machen die Teilnehmer*innen am jährlichen Cooper’s Hill Cheese-Rolling.

giphy.com / BBC

Wie viel ist dir Käse wert? Den Teilnehmern am jährlichen Cooper’s Hill Cheese-Rolling auf jeden Fall viel, denn sie jagen grosse Gouda-Laibe einen Hügel hinunter. Rennen kann man das auf jeden Fall nicht nennen. Ob sie es schaffen, den Käse zu fangen?

4. Turkmenistan: Melon Day

In Turkmenistan feiert man einen ganzen Tag Melonen. Besonders die Honigmelonen, die sind da nämlich besonders beliebt.

In Turkmenistan feiert man einen ganzen Tag Melonen. Besonders die Honigmelonen, die sind da nämlich besonders beliebt.

IMAGO/ZUMA Wire

Wie sehr feierst du die Melonen? So sehr, dass du ihnen einen eigenen Tag widmen würdest? Die Turkmenen jedenfalls schon. Am Melonentag geniessen die Bürger*innen die Feierlichkeiten rund um die köstliche Frucht. Ausserdem feiern sie auch eine beliebte «Melonenkreuzung», die sogenannte Zuckermelone. 

5. Mexiko: Día de los Muertos

Am Día de los Muertos, dem 2. November, gedenken die Mexikaner*innen ihren verstorbenen Verwandten. Besonders bekannt ist der Feiertag für die dekorativ geschminkten Gesichter der Teilnehmer*innen.

Am Día de los Muertos, dem 2. November, gedenken die Mexikaner*innen ihren verstorbenen Verwandten. Besonders bekannt ist der Feiertag für die dekorativ geschminkten Gesichter der Teilnehmer*innen.

giphy.com / Fall Out Boy

Dieser schaurige Feiertag ist ein nationaler Feiertag zu Ehren des Todes. Familie und Freund*innen kommen zusammen und beten für die Seelen ihrer verstorbenen Angehörigen. Oft errichten sie Altäre, sogenannte ofrendas, um diese zu ehren. Die Altäre werden mit Totenköpfen, Speisen, Getränken und Ringelblumen geschmückt. Auch andere Geschenke werden für die Verstorbenen hinterlassen. Am Tag der Toten wird der Tod und das Leben von geliebten Menschen gefeiert. 

6. Südkorea: Mud Festival

Ein bisschen «dräckle»? Das kannst du am Mud Festival in Südkorea.

Ein bisschen «dräckle»? Das kannst du am Mud Festival in Südkorea.

giphy

Wenn es dir nichts ausmacht, dich ein wenig schmutzig zu machen, wirst du das Mud Festival lieben, das jedes Jahr im Juli in Südkorea gefeiert wird. Mit einer Vielzahl von Aktivitäten, von Hüpfburgen bis hin zu Seilrutschen, ist für jeden etwas dabei. Der Höhepunkt ist natürlich das Schlammwrestling! Wie sieht es bei dir aus? Würdest du gerne von Kopf bis Fuss schlammig werden?

7. Schottland: Up-Helly-Aa

Die Bewohner*innen der Shetlandinseln feiern mit Up-Helly-Aa ihre nordische Herkunft. Die Tradition existiert seit dem späten 19. Jahrhundert.

Die Bewohner*innen der Shetlandinseln feiern mit Up-Helly-Aa ihre nordische Herkunft. Die Tradition existiert seit dem späten 19. Jahrhundert.

imago images/PA Images

Dieses Fest, das mitten im Winter in Schottland stattfindet, ist ein Feuerwerk der Superlative. Teilnehmer*innen in Wikingerkostümen marschieren mit Fackeln zu einer Nachbildung eines Wikingerschiffs, wo sie die Fackeln auf das Deck des Schiffs werfen und zusehen, wie es brennt. Diese Tradition ist ziemlich feurig!

8. Korea: Hangeul day

Der Hangeul Day feiert die koreanische Sprache. Er findet in Nord- und Südkorea an unterschiedlichen Tagen statt.

Der Hangeul Day feiert die koreanische Sprache. Er findet in Nord- und Südkorea an unterschiedlichen Tagen statt.

giphy

Wusstest du, dass im koreanischen Alphabet alle Zeichen einen phonetischen Laut beschreiben? Damit unterscheidet es sich vom chinesischen oder dem japanischen. Es gibt übrigens einen Feiertag für die Erfindung und Wertschätzung des Hangul, dem koreanischen Alphabet. In Nord- und Südkorea wird der Event allerdings an unterschiedlichen Tagen gefeiert: am 9. Oktober in Südkorea und am 15. Januar in Nordkorea.

9. USA: Underwater Music Festival

Am Underwater Music Festivals sind die Musiker*innen unter der Wasseroberfläche.

Am Underwater Music Festivals sind die Musiker*innen unter der Wasseroberfläche.

imago stock&people

Hast du schon mal unter Wasser Musik gehört? Das kannst du am Underwater Music Festival in Florida. Der Event findet jeweils am ersten Samstag nach dem 4. Juli statt und soll zum Schutz der Korallenriffe aufrufen. Nicht nur die Musiker*innen sorgen für ein spektakuläres Unter-Wasser-Erlebnis – sie werden auch von Meerjungfrauen unterstützt.

10. USA: Gilroy Garlic Festival

Bist du auch ein «Garlic Girl»? Dann ist dieses Festival wie gemacht für dich.

Bist du auch ein «Garlic Girl»? Dann ist dieses Festival wie gemacht für dich.

giphy

Man liebt ihn, oder man hasst ihn: Knoblauch. Im kalifornischen Gilroy liebt man die streng riechende Knolle ganz besonders und feiert jeweils im Juli das Gilroy Garlic Festival. Neben klassischen Knobli-Gerichten gibt es auch Ausgefallenes, wie eine Garlic Ice Cream, zum Probieren. Für Vampire ist das Festival wohl eher ungeeignet.

Deine Meinung

1 Kommentar