«Köbi National» schlägt Miss Schweiz im Autogrammgeben um Längen
Aktualisiert

«Köbi National» schlägt Miss Schweiz im Autogrammgeben um Längen

Er war unangefochtener Star des letzten Züspa-Tags: Für ein Köbi-Kuhn-Autogramm nahmen die Fans des Nationaltrainers gestern lange Wartezeiten in Kauf.

Der Andrang war sogar noch grösser als bei Miss Schweiz Christa Rigozzi ein paar Tage davor. Insgesamt besuchten rund 15000 Besucher weniger als im Vorjahr die Züspa – erstmals dauerte die Messe dieses Jahr zehn statt elf Tage. Ein grosser Erfolg sei dagegen das neue Country-Festival im Red Grizzly Saloon: «Wir sind sicher längerfristig dabei», sagte Saloon-Chef Urs Egger.

Deine Meinung