Langnau reagiert: Kölliker übernimmt bei den Tigers von Reinhard
Aktualisiert

Langnau reagiertKölliker übernimmt bei den Tigers von Reinhard

Die SCL Tigers ziehen die Reissleine: Coach Alex Reinhard muss gehen. Ersetzt wird er für den Rest der Ligaqualifikation durch Sportchef Köbi Kölliker.

Köbi Kölliker soll die SCL Tigers in der National League A halten. Der Sportchef übernimmt bei den Emmentalern per sofort für den beurlaubten Headcoach Alex Reinhard.

Die 3:4-Niederlage nach Verlängerung in der Ligaqualifikation gegen B-Meister Lausanne war die eine zu viel für Reinhard, der erst im Dezember für John Fust übernommen hatte. Die SCL Tigers, die seit 1998 in der höchsten Liga spielen, befinden sich nach zuletzt zwei verlorenen Partien in grosser Abstiegsgefahr. Sie liegen in der Best-of-7-Serie gegen Lausanne mit 1:2 im Rückstand.

Bohren als Assistent

Kölliker, der vor wenigen Wochen noch eine Rückkehr an die Bande ausgeschlossen hatte, war im Verlaufe der Saison zu den SCL Tigers zurückgekehrt. Der frühere Schweizer Rekordnationalspieler hatte in der letzten Saison noch die deutsche Nationalmannschaft gecoacht. Nach einer ansprechenden WM-Vorbereitung musste Kölliker nach einer verpatzten WM seinen Trainerstuhl bei den Deutschen räumen. Allerdings verpassten die Deutschen in der neuen Saison ohne Kölliker bereits die Olympia-Qualifikation und erlitten damit eine viel bedeutendere Schmach.

Köllikers Assistent wird Alfred Bohren, der 1976 als Spieler im bislang einzigen Meisterteam der Langnauer figuriert hatte. Er war vor elf Jahren Headcoach bei den SCL Tigers. Der als Headcoach nunmehr beurlaubte Reinhard hatte erst im Dezember John Fust als Trainer der Emmentaler abgelöst. Fust hatte die seit 1998 erstklassigen Langnauer vor zwei Jahren noch sensationell in die Playoffs geführt.

Goalie-Debatte unter Reinhard

Fusts Nachfolger Reinhard war in den letzten Wochen immer stärker in die Kritik geraten. Unter anderem hatte er den auf diese Saison hin als Nummer-1-Goalie verpflichteten Thomas Bäumle mit vorzeitigen Auswechslungen destabilisiert. Bäumle verfügt als ehemaliger Keeper von Ambri-Piotta bereits Erfahrung in der Liga-Qualifikation. Er war in den letzten zwei Austragungen mit seinen Leistungen massgeblich am Klassenerhalt von Ambri-Piotta gegen Visp beziehungsweise Langenthal beteiligt.

(si)

Deine Meinung