«König der Tabak-Mafia» gefasst
Aktualisiert

«König der Tabak-Mafia» gefasst

Die slowenische Polizei hat einen 60-jährigen Italiener festgenommen, der an der Spitze der internationalen Zigarettenmafia stehen soll.

Er soll jetzt an Italien ausgeliefert werden. Wie die Tageszeitung «Primorski Dnevnik» berichtete, wurde Augusto Arcellaschi bereits am Samstag mit gefälschten Papieren in der Stadt Nova Gorica gefasst. Arcellaschi, der auch als «König der Tabak-Mafia» bekannt sei, wurde in Italien, Belgien und der Schweiz polizeilich gesucht.

Bereits im September Jahr 2002 wurde er im Zusammenhang mit einem Korruptionsprozess in der Schweiz zu einer bedingten Gefängnisstrafe von 18 Monaten und bedingten Landesverweis verurteilt.

Ende der 80er war Jahre Arcellaschi in Italien in Abwesenheit zu 9 Jahren und 2 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Um dem Gefängnis zu entgehen, zog er 1990 in die Schweiz.

Seine neuste Festnahme in Slowenien ist nach Angaben slowenischer Beobachter der Beweis, dass internationale Zigarettenschmuggler ihren Schmuggelweg inzwischen auf die so genannte Balkan-Route verlegt haben.

(sda)

Deine Meinung