Karneval beginnt: König Momo übernimmt in Rio de Janeiro
Aktualisiert

Karneval beginntKönig Momo übernimmt in Rio de Janeiro

In Rio de Janeiro regiert wieder König Karneval. Bürgermeister Eduardo Paes überreichte König Momo, dem Sinnbild des Karnevals in Rio, für fünf Tage symbolisch den Schlüssel der Stadt.

«Das ist der Zeitpunkt, meine Aufgaben an den grossartigen König Momo zu übergeben, damit sich die Stadt unter seiner Herrschaft amüsiert: Mögen Friede und Freude herrschen», sagte Paes, der aus dem Anlass einen Panamahut und eine Blumenkette trug. Als Zeichen der Hochachtung kniete der Bürgermeister sogar vor dem Karnevalskönig nieder.

«Ich bin stolz, diese Feier der fünf verrückten Tage zu leiten, eine Feier, die für die ganze Welt ist», entgegnete König Momo, der im wirklichen Leben den Namen Milton Junior trägt und ein 33-jähriger Bankangestellter ist.

Den «Königstitel» trägt er bereits seit fünf Jahren. Er hofft, den Titel auch 2014, dem Jahr der Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien, und 2016, wenn Rio de Janeiro die Olympischen Sommerspiele ausrichtet, wieder verliehen zu bekommen.

Höhepunkt im Sambodrom

König Momo wird auch den Höhepunkt der Karnevalsfeiern, die farbenfrohe und aufwändige Parade der Samba-Schulen am Sonntag und Montag im sogenannten Sambodrom, eröffnen. Die Behörden von Rio rechnen mit 900'000 Besuchern aus dem In- und Ausland. Auch Stars wie der südkoreanische Sänger Psy und die Schauspieler Monica Bellucci und Vincent Cassel werden erwartet.

Für die Sicherheit bei der «grössten Party der Welt» sollen knapp 14'500 Polizisten sorgen. Das Gesundheitsministerium lässt im Bundesstaat Rio de Janeiro 4,9 Millionen Kondome gratis verteilen, im ganzen Land etwa 69 Millionen.

Der Strassenkarneval in Rio de Janeiro läuft bereits seit Tagen auf Hochtouren. Bei zahlreichen «Blocos» (Viertelzüge) feierten tausende Narren ausgelassen in verschiedenen Stadtteilen wie Copacabana, Ipanema, Leblon und im Zentrum der Sechs-Millionen-Stadt. (sda)

Deine Meinung