Königin Rania demonstrierte
Aktualisiert

Königin Rania demonstrierte

In der jordanischen Hauptstadt Amman sind aus Empörung über die vereitelten Anschläge des Terrornetzwerkes El Kaida Zehntausende von Menschen auf die Strasse gegangen. An der Kundgebung beteiligten sich auch Stammesführer, Politiker, Geistliche und die jordanische Königin Rania. Die Angaben über die Zahl der Demonstranten schwankten zwischen 20000 und 250000. Am Montag waren Interviews mit den mutmasslichen Terroristen im Fernsehen ausgestrahlt worden. Nach ihren Aussagen plante El Kaida Bomben- und Giftgasanschläge mit mehreren Zehntausend Toten.

Italiener gingen auf die Strasse

Mehrere tausend Menschen haben gestern in Rom an einer Kundgebung für die Freilassung von drei noch immer im Irak gefangen gehaltenen Italienern teilgenommen. Der von den Familien der Verschleppten organisierte Marsch setzte sich am späten Nachmittag an der Engelsburg am Ufer des Tibers in Richtung Petersplatz in Bewegung. Die Kidnapper hatten Anfang Woche solche Demonstrationen gefordert. Andernfalls würden sie ihre Geiseln töten.

Deine Meinung