Aktualisiert 14.05.2020 18:57

Benebelt in der Antarktis

Königspinguine setzen über Kot Lachgas frei

Bei den antarktischen Pinguinen gehts munter zu und her: Wie Forscher entdeckt haben, setzen Königspinguine über ihren Darm Lachgas frei.

von
Bianca Lüthy
1 / 6
Königspinguine haben eine spezielle Fähigkeit, wie Forscher entdeckt haben. So können die Tiere über ihren Kot Lachgas ausstossen.

Königspinguine haben eine spezielle Fähigkeit, wie Forscher entdeckt haben. So können die Tiere über ihren Kot Lachgas ausstossen.

KEYSTONE
Dies konnten Forscher anhand des erhöhten Werts an Distickstoffoxid feststellen, den die Pinguin-Kolonien umgeben.

Dies konnten Forscher anhand des erhöhten Werts an Distickstoffoxid feststellen, den die Pinguin-Kolonien umgeben.

KEYSTONE
Für die Umwelt ist dies jedoch nicht optimal, denn Lachgas zerstört die Ozonschicht.

Für die Umwelt ist dies jedoch nicht optimal, denn Lachgas zerstört die Ozonschicht.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Königspinguine stossen über ihren Kot Lachgas aus.
  • Das haben Forscher in Dänemark entdeckt.
  • Die fischreiche Ernährung der Pinguine ist laut Studie dafür verantwortlich.

Die Königspinguine in der Antarktis setzen durch ihren Kot klimaschädliches Lachgas frei. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie dänischer Forscher hervor.

Rund um die Pinguin-Kolonien seien «deutlich erhöhte» Werte von Distickstoffoxid festgestellt worden, erklärte Bo Elberling, Professor für Geowissenschaften an der Universität Kopenhagen. In der Spitze wurden demnach rund 100 Mal höhere Werte als auf einem durchschnittlichen gedüngten dänischen Feld gemessen.

Lachgas schadet der Ozonschicht

Lachgas trägt zur Zerstörung der Ozonschicht bei. Den Forschern zufolge ist das Treibhausgas 300 Mal klimaschädlicher als Kohlendioxid. Die von den Pinguinen freigesetzten Mengen hätten jedoch auf den Gesamtenergiehaushalt der Erde keine Auswirkungen, schreiben die Forscher.

Ursache der Emissionen ist laut der Studie die Ernährung der Königspinguine. Die Tiere fressen vor allem Fisch und Krill, die viel Stickstoff enthalten. Der Stickstoff wird mit dem Kot ausgeschieden, wo er sich im Zusammenspiel mit Bodenbakterien in Lachgas verwandelt.

(SDA)
Fehler gefunden?Jetzt melden.
17 Kommentare

Konfusius

24.05.2020, 20:12

Die lieben Frackträger haben zwar kalte Füsse, aber immer was zu lachen!

Pinguin

17.05.2020, 07:12

Es sind keine Säugetiere wohl in der Schule nicht aufgepasst.

Unangenehm

17.05.2020, 04:52

Lachgas setzten früher Zahnärzte zur Betäubung ein. War ziemlich unangenehm.