Köniz BE: Köniz rüstet sich für E-Scooter-Boom

Aktualisiert

Köniz BEKöniz rüstet sich für E-Scooter-Boom

«Nach dem Boom der ­E-Bikes werden nun die ­E-Scooter gross kommen», sagt Urs Schwegler vom Förder­programm NewRide. Ein Hindernis sieht er jedoch bei den fehlenden Lademöglichkeiten.

von
NJ
Zum Aufladen der E-Scooter werden Steckdosen von Privaten gesucht.

Zum Aufladen der E-Scooter werden Steckdosen von Privaten gesucht.

Denn anders als bei den Velos können bei den Elektro-Rollern die Batterien nicht vom Fahrzeug getrennt und so einfach gewechselt werden. «Die bevorstehende Markteinführung der E-Scooter bedingt eine schnelle Lösung», so Schwegler. Auf offene Ohren stösst er bei der Gemeinde Köniz. Dort stehen bereits an zwei Standorten sogenannte Charging Points bereit – der Strom ist gratis. Auch in Bern und Wohlen sind E-Tankstellen geplant. Doch damit nicht genug: Die drei Gemeinden suchen nun Restaurants, Firmen und Private, die Scooter-Lenker über eine Aussensteckdose gratis mit Energie versorgen möchten. www.newride.ch

Deine Meinung