Aktualisiert 02.05.2013 08:40

Hagelzüge«Körner so gross wie Tischtennisbälle»

Zwei Gewitterzellen haben am Nachmittag des 1. Mai das warme Frühlingswetter abrupt beendet. Heftige Hagelstürme beschädigten in der Region Luzern zum Teil Autos.

von
loo

Der sonnige 1. Mai endete für viele überraschend, kalt und nass: «Plötzlich knallte es» und «plötzlich war der Hagel da», berichten übereinstimmend Dutzende von Leserreportern aus der Region Luzern. Auch das Entlebuch war demnach betroffen.

Innert kürzester Zeit waren Strassen und Gartensitzplätze schneeweiss von Hagelkörnern. Körner, so gross wie Tischtennisbälle knallten auf die Dächer - und machten auch auch vor nagelneuen Autos nicht Halt, wie eine Leserreporterin aus Hasle LU schmerzlich erfahren musste.

Zwei Gewitterzellen zogen über die Schweiz: Die eine über die Nordwestschweiz und die andere vom Entlebuch über Luzern in Richtung Zugersee, wobei sich beide bereits wieder abschwächen.

(Videos: Leser-Reporter)

Verfolgen Sie das aktuelle Wettergeschehen hier.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.