Koffeinfreier Kaffee aus der Natur
Aktualisiert

Koffeinfreier Kaffee aus der Natur

Kaum Koffein, aber voller Geschmack: Eine Kaffeebohne aus Brasilien enthält nach Angaben ihrer Entdecker fast kein Koffein - auf ganz natürliche Weise.

Die Pflanze hätten er und seine Kollegen unter mehr als 3.000 aus Äthiopien stammenden Bäumen entdeckt, die seit fast 40 Jahren in brasilianischem Besitz seien, berichtete Paulo Mazzafera von der Universität von Campinas am Donnerstag.

Die Sorte enthalte nur einen Bruchteil des Muntermachers von Arabica-Kaffee, sagte Mazzafera. «Das bedeutet so gut wie Null Koffein, denn der Anteil ist so gering, dass er keine Auswirkungen auf den menschlichen Körper zeigt.» Zwar seien schon früher koffeinfreie Kaffeebäume gefunden worden, räumte Mazzafera ein. Aber der davon gewonnene Kaffee sei von schlechterer Qualität gewesen. In Japan seien auch Versuche, den Koffeingehalt genetisch zu manipulieren, erfolgreich gewesen - aber auch da müsse der Kaffeetrinker Abstriche beim Geschmack hinnehmen. (dapd)

Deine Meinung