Aktualisiert 25.12.2007 21:13

Kohlenmonoxid-Vergiftung bei Weihnachts-Messe

Beim Besuch der Christmesse im südfranzösischen Dorf Clans bei Nizza haben sich zahlreiche Kirchgänger mit Kohlenmonoxid aus einer defekten Gasheizung vergiftet.

Wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte, wurden 68 Menschen zur Beobachtung ins Spital eingeliefert, 21 mussten vorübergehend künstlich beatmet werden. Die behandelnden Ärzte entliessen die Patienten am Dienstag ausnahmslos, da in keinem Fall eine schwere Vergiftung vorlag.

Zunächst hatten die Kirchgänger gar nichts bemerkt. Als sie jedoch nach der Messe am Montagabend bei einem Glühwein zusammenstanden, traten die ersten Anzeichen der Vergiftung auf. Unter den Betroffenen befand sich auch eine schwangere Frau.

Kohlenmonoxid ist ein unsichtbares und geruchloses Gas, durch das Menschen sich tödlich vergiften können.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.