19.06.2020 02:58

Uzwil SG

Kohlmeisen brüten in Aschenbecher

Ein Leser-Reporter hat in einem Aschenbecher ein Vogelnest entdeckt. Zum Schutz der Jungtiere hat er ein Plakat angebracht. Ein Vogelexperte erklärt den speziellen Brutort.

von
Michel Eggimann, Jil Rietmann
1 / 12
Am Dienstag fand Timo Niedermann einen brütenden Vogel in einem Aschenbecher in Uzwil SG.

Am Dienstag fand Timo Niedermann einen brütenden Vogel in einem Aschenbecher in Uzwil SG.

Foto: Leser-Reporter
Als er nach seiner Mittagspause bei der Eishalle in Uzwil vorbeilief, fielen ihm zwei Vögel auf, die direkt in einen Aschenbecher flogen.

Als er nach seiner Mittagspause bei der Eishalle in Uzwil vorbeilief, fielen ihm zwei Vögel auf, die direkt in einen Aschenbecher flogen.

Leser-Reporter
«Ich fragte mich, wieso diese Vögel da reinfliegen und schaute nach», sagt Niedermann.

«Ich fragte mich, wieso diese Vögel da reinfliegen und schaute nach», sagt Niedermann.

Leser-Reporter

Darum gehts

  • In Uzwil brüten Kohlmeisen in einem Aschenbecher.
  • Zwei Jungtiere sind bereits geschlüpft – eines davon ist wohl tot.
  • Der Leser-Reporter hat zum Schutz der Tiere ein Plakat gestaltet.
  • Ein Vogelexperte erklärt den Brutort, den die Vögel gewählt haben.

Als Timo Niedermann aus Sonnental SG am Dienstag nach seiner Mittagspause bei der Eishalle in Uzwil vorbeilief, fielen ihm zwei Vögel auf, die direkt in einen Aschenbecher flogen. «Ich fragte mich, wieso diese Vögel da hineinfliegen und schaute nach», sagt Niedermann. Als er in den Aschenbecher schaute, traute der 19-Jährige seinen Augen kaum. «Ich sah auf einem Nest eine Kohlmeise sitzen, die gerade am Ausbrüten war», so Niedermann. Ein Junges war sogar schon geschlüpft. Er fragte sich, wieso die Vögel sich genau diesen speziellen Ort zum Brüten ausgesucht hatten.

Er habe dann ein Infoblatt gestaltet und es beim Aschenbecher angebracht. Auf dem Infoblatt steht: «Bitte nicht benutzen aus Rücksicht vor brütenden Vögeln.» Niedermann hofft, dass sich die Leute daran halten und die Vögel im Aschenbecher in Sicherheit sind. «Dass ich ein Plakat machen muss, war für mich als Tierfreund selbstverständlich. Wenn man nicht weiss, dass Vögel dort drin sind, werfen alle ihre Zigistümmel in den Aschenbecher.» Er werde jetzt regelmässig dort vorbeischauen und das Plakat wieder wegnehmen, falls die Meisen ihr Nest verlassen haben.

Am Donnerstag hat Niedermann eine traurige Entdeckung gemacht. «Ein Junges liegt regungslos neben dem Nest. Es ist wohl tot», sagt er. Ein Junges sei jedoch wohlauf. Zwei Junge sind noch nicht geschlüpft, er gehe aber davon aus, dass dies bald geschehen werde.

Aschenbecher kein spezieller Brutplatz für Vögel

Livio Rey, Biologe der Vogelwarte Sempach, sagt: «Der junge Mann hat genau das Richtige gemacht. In einem solchen Fall ist es wichtig, auf den Nestplatz aufmerksam zu machen und die Jungen so zu schützen.» Auf den Aschenbecher als Brutort angesprochen, meint der Experte, dieser Ort sei für Meisen kein spezieller Platz zum Brüten. Er erklärt: «Für Vögel spielt es keine Rolle, ob das nun eine Höhle im Wald, sonst ein geschützter Ort oder eben ein Aschenbecher ist. Dieser Brutplatz der Vögel erscheint vor allem uns Menschen als aussergewöhnlich.»

Vögel wüssten nicht, dass es in einem Aschenbecher Abfall hat. Solange Vögel an ihren Brutstellen nicht gestört würden oder die Temperaturen nicht zu hoch seien, könnten Vögel auch an für uns Menschen aussergewöhnlichen Orten erfolgreich brüten. «Natürlich würde nicht jeder Vogel in einem Aschenbecher brüten, es kommt ganz darauf an, wie anpassungsfähig er ist», erklärt Rey.

Vögel brauchen Zigarettenstummel für Nestbau

Vermutlich könnten die Vögel die Asche nicht riechen, denn die meisten Vögel hätten keinen besonders guten Geruchssinn. Eine Studie habe aber gezeigt, dass gewisse Vögel sogar extra Zigarettenstummel für ihren Nestbau benutzen. Das, weil dann anscheinend weniger Parasiten in das Nest kriechen, was für die Vögel ja gut sei.

Es sei noch nicht belegt, was eine Zigarette schlussendlich für Auswirkungen auf Vögel habe. Dennoch sagt Rey: «Grundsätzlich ist es nicht gut, einen Zigarettenstummel in einen Aschenbecher zu werfen, wenn man weiss, dass ein Vogel darin brütet. Die Jungvögel könnten sich an der Asche verbrennen oder das Nest Feuer fangen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
14 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

pia n.

19.06.2020, 06:49

ich habe immer ein säckli sonnenblumenkerne in der tasche. momentan füttere ich die jungen vögeli, wenn mir welche auf der strasse begegnen. ist herzig zuzuschauen, wie sie noch etwas unbeholfen die schale knacken... 😍

Lisa

19.06.2020, 06:23

Ich mag junge Männer. Die haben einen richtig Harten.

Zürich

19.06.2020, 06:19

Cool war die Fledermaus beim Savoy Hotel!