Aktualisiert 10.10.2003 14:30

Koizumi will Neuwahlen - Parlamentsauflösung

Japans Regierungschef Junichiro Koizumi hat am Freitag das Unterhaus aufgelöst. Mit diesem Schritt machte er den Weg für eine vorgezogene Parlamentswahl im November frei.

Japans Regierungschef Junichiro Koizumi hat am Freitag das Unterhaus aufgelöst.

Das Repräsentantenhaus sei nach Artikel 7 der Verfassung aufgelöst worden, sagte dessen Sprecher Tamisuke Watanuki in Tokio. Zuvor hatte Koizumi seinen Koalitionspartner mitgeteilt, die Neuwahl solle am 9. November stattfinden.

Das Datum sollte bei einer Sondersitzung des Regierungskabinetts im Laufe des Tages bestätigt werden. Koizumis Ankündigung war seit Wochen erwartet worden. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.