Aktualisiert 12.12.2006 13:16

Koka-Kurier am Basler EuroAirport erwischt

Ein Drogenkurier ist am Flughafen Basel-Mülhausen mit fast drei Kilo Kokain erwischt worden.

Gelungen sei dies Mitte Oktober, wie die Schweizer Grenzwache am Dienstag mitteilte. «Aus ermittlungstaktischen Gründen» habe sie nicht früher informiert.

Der 23-jährige Spanier mit Wohnsitz in der Schweiz hatte das Koks bei der Einreise in seinem Gepäck in Kleidern versteckt. Der Strassenverkaufswert wird auf bis zu 200 000 Franken beziffert. Der Fang sei guter Zusammenarbeit zwischen dem französischen und Schweizer Zoll sowie der Basler Grenzpolizei zu verdanken.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.