Aktualisiert 05.05.2015 08:45

13 Filialen betroffenKokain im Wert von 15 Millionen in Berliner Aldi

Schon wieder: Aldi-Mitarbeiter in Berlin und Brandenburg entdeckten kiloweise Kokain – versteckt in Bananenkisten.

von
kmo

In deutschen Aldi-Filialen entdeckt: Kokain in Bananenkisten. <i>(Quelle: Reuters)</i>

Kokain statt Bananen aus Kolumbien: Als Aldi-Mitarbeiter Bananenkisten auspacken wollten, entdeckten sie über 300 Kilogramm Drogen im Wert von rund 15 Millionen Euro. Betroffen sind laut dem «Berliner Kurier» 13 Filialen und ein Logistikzentrum.

Bereits im Januar hatten Mitarbeitende in mehreren Aldi-Filialen 140 Kilogramm Kokain in Bananenkisten entdeckt. Im März 2015 fanden Angestellte eines saarländischen Obst- und Gemüsemarkts ebenfalls 300 Kilogramm Kokain – ebenfalls in Bananenkisten versteckt.

Die Route von Lateinamerika via Hamburger Hafen nach Europa ist bei Kartellen beliebt. Dabei verstecken die Schmuggler die Drogen unter den Waren in grossen Frachtschiffen. Beim Fund im Aldi handelte es sich um einen Zufallsfund. Laut dem «Spiegel» lobten die Ermittler «das umsichtige und äusserst kooperative Verhalten» der Mitarbeitenden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.