Aktualisiert

Koks-Dealer überfallen

In der Stadt Luzern ist letzte Woche ein 24- jähriger mutmasslicher Kokain-Dealer von fünf Männern und einer Frau überfallen worden.

Die Sechs wollten sich auf diesem Weg Drogen für den Eigengebrauch beschaffen. Sie wurden festgenommen.

Wie die Strafuntersuchungsbehörden am Dienstag mitteilten, setzten die Täter eine Kokserin als Lockvogel ein. Die 19-jährige Schweizerin lotste den mutmasslichen Dealer, einen Asylbewerber aus Afrika, in die Bahnunterführung am Xylophonweg. Dort wurde er von ihren Kumpanen mit einer Luftdruckpistole bedroht sowie geschlagen.

Das Opfer wurde leicht verletzt, konnte sich aber losreissen und flüchten. Es wurde später festgenommen, genauso wie die Täterschaft. Von den fünf männlichen Tätern stammen drei aus der Schweiz und zwei aus Serbien-Montenegro. Sie sind zwischen 18 und 25 Jahren alt. Drogen konnten nicht sichergestellt werden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.