Uznach SG: Kokser erfand einen Überfall

Aktualisiert

Uznach SGKokser erfand einen Überfall

Ein 21-Jähriger hatte Ende Mai der Polizei erzählt, ein Hip-Hopper-Typ habe ihn am Bahnhof Uznach ausgeraubt und ihm über 1000 Franken gestohlen. Doch rasch kam bei der Polizei der Verdacht auf, dass etwas an der Geschichte nicht stimme.

Schliesslich gab der 21-Jährige zu, dass er den Raubüberfall erfunden hatte. Der junge Mann gab an, Kokain konsumiert zu haben – danach habe er Lust verspürt, jemandem ein Lügengebilde zu erzählen. Er wird nun wegen Irreführung der Rechtspflege und Drogenkonsums angezeigt. (20 Minuten)

Deine Meinung