Egg ZH: Kollision mit Tante Frieda – Mutter und Tochter verletzt
Aktualisiert

Egg ZHKollision mit Tante Frieda – Mutter und Tochter verletzt

Eine 40-Jährige und ihre 13-jährige Tochter sind am Dienstagabend von einer Komposition der Forchbahn - im Volksmund «Tante Frieda» genannt - verletzt worden. Sie sind aus unerfindlichen Gründen aufs Bahntrassee gelaufen.

Bei dem Unfall in Egg ZH wurden eine 40-Jährige schwer und ihre 13-jährige Tochter leicht verletzt.

Bei dem Unfall in Egg ZH wurden eine 40-Jährige schwer und ihre 13-jährige Tochter leicht verletzt.

Ein Unfall mit der Forchbahn am Dienstagabend hat in Egg zwei Verletzte gefordert. Eine 40-jährige Frau zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu, ihre 13-jährige Tochter wurde leicht verletzt, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Mutter und Tochter waren offenbar zu Fuss unterwegs zur Haltestelle Egg. Die beiden hätten dann unvermittelt das Bahntrassee betreten und es sei zu einer Kollision mit der herannahenden Forchbahn der Linie S1 von Esslingen Richtung Zürich gekommen, hiess es im Communiqué.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Zwei zufällig anwesende Ärzte konnten sich noch am Unfallort um die Verunfallten kümmern. Mutter und Tochter wurden anschliessend in Spitalpflege gebracht. Die Forchbahn verkehrte vorübergehend nicht zwischen Esslingen und Egg. (sda)

Deine Meinung