Aktualisiert 25.12.2006 18:28

Kommandoaktion: Briten holen Häftlinge aus Gefängnis

Mittels eines Sturmangriffs auf ein Untersuchungsgefängnis in Basra haben britische Soldaten Dutzende Häftlinge befreit. In betroffenen Gefängnis war das Personal eine Gefahr für die Insassen und nicht umgekehrt.

Laut «Spiegel Online» teilte ein britischer Offizier mit, man habe geheimdienstliche Hinweise erhalten, dass in dem Gefängnis Gefangene hingerichtet würden. Den Briten gelang es, die Insassen des Gefängnisses zu befreien.

Die im Gefängnis ansässige Abteilung zur Bekämpfung schwerer Verbrechen wurde aufgelöst, das ganze Gebäude im Anschluss an die Befreiungsaktion in die Luft gesprengt. Je nach Quelle soll die Zahl der befreiten Häftlinge zwischen 76 und 178 betragen haben.

Bereits am Freitag waren sieben Offiziere der besagten Abteilung festgenommen worden, weil sie in Verbindung mit kriminellen Milizen stehen sollen. Unter anderem sollen die Verhafteten für den Tod von etlichen Dolmetschern verantwortlich sein. Die getöteten Dolmetscher sollen für die britische Armee im Irak gearbeitet haben, wie es aus verschiedenen Quellen heisst.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.