Gegen Hatespeech - Kommentieren auf 20 Minuten geht ab heute nur noch mit Login
Publiziert

Gegen HatespeechKommentieren auf 20 Minuten geht ab heute nur noch mit Login

Schluss mit anonymen, deplatzierten Aussagen: 20 Minuten führt eine Login-Pflicht für Kommentare ein.

von
20 Minuten

Darum gehts

  • Ob App oder Browser: Wer auf 20 Minuten kommentieren oder Kommentare bewerten will, muss sich neu einloggen.

  • Das Unternehmen will damit einen Beitrag gegen Hass im Netz leisten.

  • Die neue Regelung gilt ab Donnerstag, den 19. August.

Die Einführung der Login-Pflicht für Kommentare hat zum Ziel, einen angeregten Austausch zwischen den Kommentarschreibenden in anständiger Tonalität zu ermöglichen. Nach ersten erfolgreichen Tests können die Artikel bei 20 Minuten und 20 minutes sowohl in der App als auch online ausschliesslich mit Login kommentiert werden. Die Neuerung wird im Laufe des Morgens ausgerollt.

«Keine Plattform für Trolle»

Laut Chefredaktor Gaudenz Looser will 20 Minuten mit der Einführung einer Login-Pflicht einen aktiven Beitrag zum Kampf gegen den Hass im Netz leisten. «Wir stellten in den letzten zwei Jahrenmutmasslich befeuert durch die aufgrund der Corona-Situation allgemeine Unzufriedenheiteine zunehmende Anzahl von Hasskommentaren fest. Diesen Trollen wollen wir keine Plattform bieten.»

Auch für Geschäftsführer Marcel Kohler macht dieser Schritt Sinn. «Wir investieren viel in die journalistische Qualität. So engagiert sich unser 20-köpfiges Social Responsibility Board für die Verwendung einer nicht verletzenden Sprache und kooperiert dafür auch mit externen Organisationen.» Die neue Regelung ist für ihn ein logischer und konsequenter Schritt.

Die Kommentarrichtlinien, eine Anleitung und weitere Gründe für eine Registrierung findest du hier.

1 / 5
Chefredaktor Gaudenz Looser will mit der Einführung der Registrierungspflicht einen aktiven Beitrag zum Kampf gegen den Hass im Netz leisten.

Chefredaktor Gaudenz Looser will mit der Einführung der Registrierungspflicht einen aktiven Beitrag zum Kampf gegen den Hass im Netz leisten.

20min/Marco Zangger
Auch für Geschäftsführer Marcel Kohler ist das Kommentieren nur noch mit Login zu erlauben,  der logische, konsequente nächste Schritt.

Auch für Geschäftsführer Marcel Kohler ist das Kommentieren nur noch mit Login zu erlauben, der logische, konsequente nächste Schritt.

20 Minuten
Mit der neuen Regelung soll ein angeregter Austausch zwischen den Kommentarschreibenden in anständiger Tonalität ermöglicht werden. 

Mit der neuen Regelung soll ein angeregter Austausch zwischen den Kommentarschreibenden in anständiger Tonalität ermöglicht werden.

20min/Stevan Bukvic

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

652 Kommentare