In eigener Sache - Kommentierst du lieber auf Englisch als auf Deutsch?
Publiziert

In eigener SacheKommentierst du lieber auf Englisch als auf Deutsch?

Seit Neuem können auch auf der englischen Version unserer App Kommentare verfasst werden.

von
20 Minuten

«Wir wollen, dass alle Bewohnerinnen und Bewohner der Schweiz Zugang zu Informationen haben», sagt Chefredaktor Gaudenz Looser.

20min/T. El Sayed

Alle Artikel auf der 20-Minuten-App können seit Anfang November auf Englisch gelesen werden. Die Nutzer der englischen Version dürfen sich nun ebenfalls auf heisse, aber hoffentlich gesittete Diskussionen in den Kommentarspalten freuen: Ab sofort ist die Kommentarfunktion auch auf Englisch verfügbar.

Egal, ob Bundesratsentscheid zu den Covid-Massnahmen oder der erste Schneefall: Wir freuen uns auf deine scharfsinnigen, witzigen oder unterhaltsamen Wortmeldungen. Installiere oder öffne dazu einfach die 20-Minuten-App. Klicke dann im Menü unten auf «Cockpit» und wähle deine bevorzugte Sprache aus.

1 / 3
Lade die 20-Minuten-App herunter oder öffne sie.

Lade die 20-Minuten-App herunter oder öffne sie.

Registriere dich gratis mit einem Klick im Menü «Cockpit». 

Registriere dich gratis mit einem Klick im Menü «Cockpit».

Wähle die gewünschte Sprache aus. 

Wähle die gewünschte Sprache aus.

Weitere Sprache folgt demnächst

Die Artikel in der englischen Version werden automatisiert durch eine Software übersetzt. Diese Übersetzung ist nicht perfekt. Wichtiger ist uns aber, dass sich alle Einwohnerinnen und Einwohner leicht über die Geschehnisse im Land informieren können, selbst wenn sie erst noch daran sind, die Landessprache zu lernen. Darum lanciert 20 Minuten auch schon kommende Woche eine weitere Sprache.

1 / 2
20min/Taddeo Cerletti
20min/Taddeo Cerletti

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

9 Kommentare