Hopsender Kunde: Kommt ein Känguru in die Apotheke...
Aktualisiert

Hopsender KundeKommt ein Känguru in die Apotheke...

Am Flughafen von Melbourne hielt ein Känguru das Flughafenpersonal auf Trab. Das Beuteltier war verletzt und sichtlich verwirrt.

von
zve

Wildhüter konnten das verängstigte Tier einfangen und zum Tierarzt bringen. (Video: Reuters)

Absurde Szenen spielten sich am Mittwoch in einer Flughafenapotheke ab. Plötzlich bekam diese tierischen Besuch. Es ist unklar, wie das Tier in das Flughafengebäude kam. Allerdings stellten die Tierärzte fest, dass sich das Tier vorher verletzt hatte. Und was macht man bei Verletzungen? Richtig, man geht in die Apotheke. Ein cleveres Kerlchen, dieser «Cyrus», wie das Känguru später genannt wurde.

Witziger Zufall: Cyrus war am Terminal der australischen Fluggesellschaft «Qantas». Diese hat ein Känguru als Logo und ist auch bekannt als «Flying Kangaroo».

Känguru verirrt sich ins Parkhaus

Cyrus ist nicht der erste Besucher

Da der Flughafen in Melbourne an ein Gebiet grenzt, wo sich oft Beuteltiere tummeln, ist Cyrus nicht das erste Känguru, das den Flughafen unsicher macht. Im Januar sorgte ein anderes für Schmunzeln. Allerdings nicht in der Apotheke, sondern im Parkhaus.

Cyrus wurde verarztet und kann nun im Tierheim zur Ruhe kommen, wie «Wildlife Victoria» später mit einem Video dokumentierte.

Deine Meinung