Aktualisiert 05.10.2004 05:54

Komplize des «Schuhbombers» angeklagt

Ein mutmasslicher Komplize des so genannten «Schuhbombers» Richard Reid soll nach dem Willen der US-Regierung in den USA angeklagt werden.

Wie US-Justizminister John Ashcroft am Montag (Ortszeit) in Washington mitteilte, wird der britische Staatsbürger in sieben Anklagepunkten beschuldigt, Reid unterstützt zu haben.

Reid, ein britischer Muslim, hatte im Dezember 2001 versucht, eine Maschine der «American Airlines» von Paris nach Miami mit im Schuh verborgenem Sprengstoff zum Absturz zu bringen. Passagiere und Flugpersonal verhinderten, dass er den Sprengstoff entflammen konnte.

Der britische Verdächtige soll ihm bei dem versuchten Terrorakt geholfen haben. Ihm wird unter anderem Verschwörung zum Mord und zur Zerstörung eines Flugzeugs vorgeworfen. Der Mann ist allerdings derzeit in Grossbritannien inhaftiert, wo er sich vor Gericht verantworten soll.

Reid, der zugegeben hat, Verbindungen zur Terrororganisation El Kaida zu haben, verbüsst bereits in den USA eine lebenslange Strafe.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.