Aktualisiert 09.03.2009 09:48

Cydia

Konkurrenz für den App Store

Apple bietet zahlreiche Tools fürs iPhone an. Doch viele Nutzer wünschen sich mehr Abwechslung. Ein alter Rivale will sie liefern.

Zusätzliche Programme für das iPhone gab es schon lange, bevor Apple den App Store zusammen mit der Firmware 2.0 und dem iPhone 3G gestartet hat. Durch das Hacken des Apple-Handys der ersten Generation bekam man automatisch den «Installer», über den man schon damals sehr viele Applikationen gratis erhielt. Als dann der App Store freigeschaltet wurde, wurde dieser bei vielen Entwicklern beliebt, weil sie dort auch etwas verdienen konnten.

Die Grauszene setzte von da an auf «Cydia», eine neue Programmsammlung, in der Apps angeboten wurden, welche nicht in den App Store kamen. Dazu zählen Programme, welche das iPhone und dessen Menu zu sehr änderten oder Software wie ein Nintendo NES Emulator.

Neuer Store gegen die Langweile

Doch «Cydia» erreichte nie den Verbreitungsgrad des Installers, auch das Angebot an Programmen ist vergleichsweise mager. Wie Gizmodo berichtet will nun der Entwickler Jay Freeman «Cydia» erneuern. Der Client soll bezüglich Optik und Bedienung verbessert werden. Doch viel mehr geht es darum, ein simples Bezahlungssystem einzuführen. Die Entwickler sollen auch bei «Cydia» ohne grosse Umstände kleine Summen für ihre Software verlangen können. Damit will Freeman die Plattform wieder attraktiver machen und erhofft sich die Rückkehr alter Programmierer, zumal es bei «Cydia» im Gegensatz zum App Store keine Einschränkungen gibt.

Für Apple sind Freemans Pläne illegal. Er hat bereits einen Anwalt engagiert. Zu einem Prozess ist es aber noch nicht gekommen.

(ipu)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.