Aktualisiert

Konstanzer CDU-Politiker hat Fadi A.S. geholfen

Der Konstanzer CDU-Politiker und Ex-Bürgermeister Wilhelm Matthias Hansen hat dem am Freitag in Konstanz verhafteten terrorverdächtigen Fadi A. S. zu einer Aufenthaltsbewilligung verholfen.

Der Verdächtige hatte 2003 wegen Körperverletzung das Land verlassen müssen. Hansen erwirkte für Fadi A. S. ein auf Kiel beschränktes Visum. «Das war der Deal, man wollte ihn nicht mehr haben in Konstanz», sagte Hansen in der «Schwäbischen Zeitung». Damals habe nichts auf einen islamistischen Hintergrund gedeutet, so Hansen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.