Konzern Basler Kantonalbank 2004 mit Rekordergebnis
Aktualisiert

Konzern Basler Kantonalbank 2004 mit Rekordergebnis

Der Konzern Basler Kantonalbank (BKB) hat 2004 ein Rekordergebnis erzielt: Das Betriebsergebnis stieg um 10,1 Prozent auf 283,7 Millionen Franken.

Der Konzerngewinn legte um 13,2 Prozent auf 277,9 Mio. Fr. zu, wie die BKB am Dienstag mitteilte.

Zum Konzern BKB zählen das Stammhaus Basler Kantonalbank und die Bank Coop sowie Beteiligungsgesellschaften. Gemessen an der Bilanzsumme, die letztes Jahr um 4,5 Prozent auf 23,8 Mrd. Fr. anstieg, ist der Konzern BKB die siebtgrösste Bankengruppe der Schweiz mit 55 Standorten.

Der Zinserfolg als wichtigster Ertragspfeiler des Konzerns ging um 4,6 Prozent auf 359,9 Mio. Fr. zurück, während der Handelserfolg um 14 Prozent auf 59,4 Mio. Fr. sank. Der Kommissionserfolg stieg dagegen um 8,5 Prozent 169,8 Mio. Franken.

Einem Betriebsertrag von 637,5 Mio. Fr. (-1,2 Prozent) steht ein Geschäftsaufwand von 274,3 Mio. Fr. (-1,5 Prozent) gegenüber. Dies lässt den Bruttogewinn um 0,9 Prozent auf 363,2 Mio. Fr. sinken. Die Steigerung des Betriebsergebnisses um 10,1 Prozent wird in der Mitteilung insbesondere auf den Verkauf von Bankliegenschaften zurückgeführt.

(sda)

Deine Meinung