Brände in Elgg: Kopfgeld auf Feuerteufel ausgesetzt
Aktualisiert

Brände in ElggKopfgeld auf Feuerteufel ausgesetzt

Seit sechs Monaten hält eine Brandserie in Elgg und Umgebung die Bevölkerung in Atem. Die Polizei hat nun eine Belohnung von bis zu 10 000 Franken ausgesetzt.

von
aeg

Seit Februar 2011 kam es in Elgg und Umgebung zu 19 Bränden. In den meisten Fällen seien diese vorsätzlich gelegt worden, schreibt die Kantonspolizei Zürich. Betroffen waren vor allem Scheiter- und Holzbeigen, aber auch Jagd- und Waldhütten und ähnliche Holzbauten. Der Sachschaden beläuft sich auf über eine halbe Million Franken. Verletzt wurde bei all diesen Fällen niemand.

Noch nicht genau abgeklärt ist der Brand der Reithalle vom 18. November. Laut den Abklärungen des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich kann eine technische Ursache inzwischen ausgeschlossen werden.

10 000 Franken Belohnung

Trotz umfangreichen Abklärungen hat die Polizei die oder den Brandstifter noch nicht erwischt. Verschiedenen Hinweisen aus der Bevölkerung wurde bereits nachgegangen, mehrere Personen befragt, wie die Polizei schreibt. Zudem erhöhte die Polizei ihre Präsenz in Elgg und Umgebung deutlich. Trotzdem setzt die Kantonspolizei Zürich nun eine Belohnung von bis zu 10 000 Franken für Hinweise aus, die zur Ermittlung der Täterschaft führen.

Reithallenbrand in Elgg ZH
111118 zeuge brand elgg
111118 elgg schock

Die Kapo Zürich will wissen: Wer hat im Zusammenhang mit dem Brand der Reithalle vom vergangenen Freitag (18.11.2011) vor dem Brandausbruch verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer hat sich am Donnerstagabend (17.11.2011), also am Vorabend des Brandes, in der Zeit zwischen 17.00 und 23.00 Uhr, in der Reithalle aufgehalten? Ist Besuchern und Benutzern der Reithalle etwas Verdächtiges aufgefallen? Wer kennt den Täter, weiss etwas über ihn und kann entsprechende Angaben machen? Hinweise an die Kantonspolizei Zürich: 044 247 22 11.

Die Kapo Zürich will wissen: Wer hat im Zusammenhang mit dem Brand der Reithalle vom vergangenen Freitag (18.11.2011) vor dem Brandausbruch verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer hat sich am Donnerstagabend (17.11.2011), also am Vorabend des Brandes, in der Zeit zwischen 17.00 und 23.00 Uhr, in der Reithalle aufgehalten? Ist Besuchern und Benutzern der Reithalle etwas Verdächtiges aufgefallen? Wer kennt den Täter, weiss etwas über ihn und kann entsprechende Angaben machen? Hinweise an die Kantonspolizei Zürich: 044 247 22 11.

Die Kapo Zürich will wissen: Wer hat im Zusammenhang mit dem Brand der Reithalle vom vergangenen Freitag (18.11.2011) vor dem Brandausbruch verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer hat sich am Donnerstagabend (17.11.2011), also am Vorabend des Brandes, in der Zeit zwischen 17.00 und 23.00 Uhr, in der Reithalle aufgehalten? Ist Besuchern und Benutzern der Reithalle etwas Verdächtiges aufgefallen? Wer kennt den Täter, weiss etwas über ihn und kann entsprechende Angaben machen? Hinweise an die Kantonspolizei Zürich: 044 247 22 11.

Die Kapo Zürich will wissen: Wer hat im Zusammenhang mit dem Brand der Reithalle vom vergangenen Freitag (18.11.2011) vor dem Brandausbruch verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer hat sich am Donnerstagabend (17.11.2011), also am Vorabend des Brandes, in der Zeit zwischen 17.00 und 23.00 Uhr, in der Reithalle aufgehalten? Ist Besuchern und Benutzern der Reithalle etwas Verdächtiges aufgefallen? Wer kennt den Täter, weiss etwas über ihn und kann entsprechende Angaben machen? Hinweise an die Kantonspolizei Zürich: 044 247 22 11.

Deine Meinung