Stiletto-Laufschule: Korrektes Stöckeln auf hohen Hacken
Aktualisiert

Stiletto-LaufschuleKorrektes Stöckeln auf hohen Hacken

Dr. Emily Splichal kann sich vor Kursteilnehmerinnen kaum noch retten: Die Ärztin betreibt ein Trainingsstudio für Stiletto-Trägerinnen in New York und zeigt, wie man in viel zu hohen Schuhen einigermassen heil von A nach B kommt.

von
rre

Wenn Füsse von Stiletto-Trägerinnen reden könnten ...! Während Weitzmans und Manolo Blahniks die Damenwelt in Verzückung geraten lassen, geniessen es Fussballen, Ferse und Zehen nicht, in erhöhten und und viel zu engen Desingerschuhen Laufarbeit leisten zu müssen. Doch nicht nur «untenherum» wird gelitten. Modebewussten Stöckeltussis dräuen nebst Hammerzeh und Hallux auch noch langfristige Verformungen und Abnutzungen an ganz anderen Stellen: Wer das Körpergewicht regelmässig hoch zu Fusse auf zwei kleine Schwerpunkte pro Bein verlagert, muss unter Umständen mit Hüft-, Knie- und Wirbelsäulenschäden rechnen.

Nicht wegwerfen - in den Schuhen gehen lernen!

Bevor die viel zu teuren, viel zu hohen und viel zu schönen Schühchen ihre letzte Reise in den Altkleiderbehälter antreten: Frau Dr. Emily Splichal - sie hört auch auf den Namen «Dr. Legs» - weiss vielleicht Rat: «Oft sind nicht die Schuhe für Schmerzen und Gehprobleme verantwortlich, sondern die Art und Weise, wie wir uns in ihnen fortbewegen.» Ach so! Kein Wunder also, dass die New Yorker Orthopädin derzeit von Stöckelschuh-Fetischistinnen regelrecht überrannt wird und ihr Kurs «Catwalk Confidence» (zu deutsch: «Zuversicht auf dem Laufsteg») regelmässig ausgebucht ist.

Das Erstaunliche: Der grösste Teil der Trainingseinheiten findet nicht etwa in hohen Hacken, sondern barfuss auf der Trainingsmatte statt. Mit gezielten Muskelaufbau-Übungen für Füsse, Hüfte, Oberschenkel und - wer hätte das gedacht - die Schulterpartie bekommen nicht nur Runway-Schönheiten einen Führerschein für Trittsicherheit in aufgestocktem Schuhwerk. Trotzdem rät die Expertin, vor Schuhen von über zehn Zentimetern Absatzhöhe Abstand zu nehmen und täglich die Schuhe zu wechseln.

Ihre Tipps und Tricks für die Fussgesundheit?

Blasen, Hühneraugen, geschundene Zehen? Bestimmt haben Sie - sozusagen von Frau zu Frau - den ein oder anderen Tipp auf Lager, wie es sich relativ schmerz- aber vorallem ohne Folgen für die Füsse herumstöckeln lässt?

Deine Meinung