Überlastete Lehrer: Korrigieren bald Hausfrauen Prüfungen?
Aktualisiert

Überlastete LehrerKorrigieren bald Hausfrauen Prüfungen?

In Schweizer Schulzimmern sollen bald gut gebildete Hausfrauen und Erwerbslose überlasteten Lehrkräften zur Hand gehen. Verschiedene Kantone prüfen derzeit die Einführung von sogenannten «Klassenassistenten».

von
kub

«Klassenassistenten» sollen - nach einer Pädagogik-Schnellbleiche - die Lehrerinnen und Lehrer entlasten, indem sie etwa Prüfungen und Aufgaben korrigieren oder einzelne Schüler individuell betreuen. Im Kanton Aargau liegt das Geschäft beim Regierungsrat. «Er wird im nächsten Jahr über die Einführung von temporären Klassenassistenten entscheiden», sagt Christian Aeberli, Chef der Abteilung Volksschule der «NZZ am Sonntag». Sein Kollege Martin Wendelspiess vom Zürcher Volksschulamt bestätigt ähnliche Überlegungen. Die Einführung von Assistenten wird dort von einer Projektgruppe diskutiert. Wichtig wären Entlastungsmassnahmen wie diese wegen des sich verschärfenden Lehrermangels, der in den nächsten Jahren vor allem die Oberstufe hart treffen wird. Der Dachverband der Schweizer Lehrerschaft LCH begrüsst die Idee der Klassenassistenten grundsätzlich.

Deine Meinung