Aktualisiert 04.08.2004 20:46

Kosovare: 400 kg Drogen eingeführt

In der Schweiz befindet sich ein mutmasslicher Drahtzieher eines internationalen Drogenrings in Haft, der mindestens 400 Kilogramm Heroin und Kokain aus dem Kosovo nach Westeuropa und somit auch in die Schweiz gebracht haben soll.

Dies ist einem Bundesgerichtsurteil zu entnehmen, mit dem die U-Haft gegen den Kosovaren bestätigt wurde. Der Mann wird des schweren Drogenhandels, der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation und der Geldwäscherei verdächtigt.

Die Vorwürfe beruhen auf Telefonüberwachungen in mehreren Ländern sowie auf Aussagen von Personen, die in den vergangenen zwei Jahren wegen Besitzes von grösseren Mengen Drogen verhaftet worden sind.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.