FC Drita: Kosovos Fussball-Meister spielte in der Schweiz trotz positiven Corona-Tests

Publiziert

FC DritaKosovos Fussball-Meister spielte in der Schweiz trotz positiven Corona-Tests

Der FC Drita spielte in Nyon in der Vor-Qualifikationsphase der Champions-League-Saison. Das Team aus dem Kosovo durfte ohne Quarantäne in die Schweiz einreisen. Nun meldet der Verein einen positiven Corona-Test bei einem Spieler.

von
Konstantin Furrer
1 / 3
Der FC Drita befindet sich derzeit in der Schweiz.

Der FC Drita befindet sich derzeit in der Schweiz.

Der Spieler Fidan Gerbeshi hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.

Der Spieler Fidan Gerbeshi hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.

Auch Bujar Shabani darf nicht ran gegen Inter Escaldes – er hatte Kontakt zu Gerbeshi.

Auch Bujar Shabani darf nicht ran gegen Inter Escaldes – er hatte Kontakt zu Gerbeshi.

Der Kosovo steht seit Anfang Juli auf der Liste des Bundesamts für Gesundheit (BAG) für Staaten und Gebiete, die einer Quarantänepflicht unterliegen. Trotzdem durfte das Team des kosovarischen Fussball-Meisters für die Vor-Qualifikationsphase der nächsten Champions-League-Saison in die Schweiz einreisen. Das Turnier findet vom 8. bis 11. August in Nyon im Kanton Waadt statt.

Der Verein hat vom Kanton Waadt eine Ausnahmebewilligung für eine Einreise ohne Quarantäne erhalten – «aufgrund strenger Tests und des Uefa Medical Protocol». In dem 34 Seiten umfassenden Dokument werden ausführlich die strengen Anforderungen an Tests, Hygiene und Social Distancing sowie die Notwendigkeit erläutert, sich, abgesehen von Spielen und Training, jederzeit im Hotel aufzuhalten.

Positiver Test in Nyon

Am Donnerstag teilte der Verein in den sozialen Medien noch mit, dass alle Clubmitglieder negativ getestet worden seien. Bereits am Samstag sieht es aber ganz anders aus. Kurz vor dem Anpfiff gegen Inter Escaldes, der Meister aus Andorra, teilt der Verein auf Twitter – neben der Aufstellung – mit, dass ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden sei.

Der Verein reiste am Freitag in die Schweiz ein. Bei der Ankunft in Nyon wurden die Spieler erneut getestet, dabei kam es zu einem positiven Test bei Fidan Gerbeshi. Er befindet sich nun in Isolation. Mit Bujar Shabani fehlte am Samstagabend ein weiterer Spieler beim Spiel gegen Inter Escaldes. Zwar sei der Test bei Shabani negativ, da er aber mit Gerbeshi in Kontakt stand, verpasste er das Spiel ebenfalls. Dennoch gewann KF Drita mit 2 zu 1 gegen Inter d'Escaldes.

Deine Meinung