St. Gallen: «Kränzlin-Schläger» ermittelt
Aktualisiert

St. Gallen«Kränzlin-Schläger» ermittelt

Beim St. Galler Kränzlin wurde Mitte April eine 23-Jährige k. o. geschlagen. Nun hat die Polizei den Täter ermittelt.

von
taw
1 / 5
Die 23-jährige Thurgauerin wurde am Wochenende brutal niedergeschlagen.

Die 23-jährige Thurgauerin wurde am Wochenende brutal niedergeschlagen.

zvg
Passiert ist es im Kränzlin in St. Gallen.

Passiert ist es im Kränzlin in St. Gallen.

20M
Ihr Freund startete daraufhin einen Zeugenaufruf via Facebook.

Ihr Freund startete daraufhin einen Zeugenaufruf via Facebook.

Facebook

Im und vor dem Kränzlin in St. Gallen wurde am 12. April gegen 5 Uhr morgens eine 23-Jährige niedergeschlagen. Ihr Freund, der 25-jährige Severin B.*, startete daraufhin auf Facebook einen Zeugenaufruf. Gegenüber 20 Minuten erzählte er, wie seine Freundin an besagtem Sonntag von zwei Unbekannten belästigt, als Schlampe beschimpft und schliesslich von einem der beiden brutal ins Gesicht geschlagen worden sei.

Polizei kam nicht

Obwohl B. direkt nach der Attacke zweimal bei der Polizei angerufen hatte, sei niemand gekommen. Für B. eine Katastrophe. Er sei dann mit seiner Freundin, die stark im Gesicht blutete, ins Spital gefahren. Dort wurden Brüche des linken Jochbeins und des oberen Kieferknochens festgestellt. Später musste sie sich sogar im Gesicht operieren lassen.

Täter ermittelt

Wie die Kantonspolizei St. Gallen am Dienstag mitteilte, konnte nun der mutmassliche Täter ermittelt werden. Es handelt sich um einen 23-jährigen Serben. Er wird sich wegen einfacher Körperverletzung vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

Bei B. ist die Freude darüber gross und er ist überzeugt: «Mein Zeugenaufruf via Facebook hat zum Erfolg beigetragen.» Er würde deshalb auch wieder gleich vorgehen.

* Name der Redaktion bekannt

Deine Meinung