US-Nahrungsmittelkonzern: Kraft Heinz streicht in Übersee 2600 Jobs
Aktualisiert

US-NahrungsmittelkonzernKraft Heinz streicht in Übersee 2600 Jobs

Die Lebensmittel-Firma Kraft Heinz will in den nächsten zwei Jahren sieben Fabriken in Nordamerika schliessen. Betroffen sind 2600 Stellen.

von
fal
Tückenreiches Hand in Hand: Trotz der Fusion muss das Unternehmen Kraft Heinz Tausende von Stellen streichen. (Archiv)

Tückenreiches Hand in Hand: Trotz der Fusion muss das Unternehmen Kraft Heinz Tausende von Stellen streichen. (Archiv)

Dies Streichung von 2600 Arbeitsplätzen in den USA und Kanada werde Überkapazitäten abbauen, die globale Wettbewerbsfähigkeit stärken und Wachstum sichern, teilte das Unternehmen Kraft Heinz am Mittwoch mit.

Der neue Konzern war erst dieses Jahr nach einer Fusion der einstigen Konkurrenten Kraft und Heinz gebildet worden. Nach Umsetzung der Sparpläne wird er nach eigenen Angaben in Nordamerika noch 41 Fabriken mit 18'000 Beschäftigten behalten.

Schon bei der Fusion 2500 Jobs gestrichen

Die Entscheidung diene dazu, die Herstellung schlanker zu machen, und Doppelkapazitäten zu verringern, erklärte Manager Michael Mullen. «Wir haben diese schwierige, aber notwendige Entscheidung nach einer eingängigen Prüfung weitreichender Alternativen und Optionen getroffen.»

Im August hatte das neue Unternehmen bereits mitgeteilt, im Zuge der Fusion fielen 2500 Jobs in der Verwaltung weg. (fal/sda)

Deine Meinung