Club-Auftritt abgesagt: Kranke Pamela kam nicht in die Schweiz
Aktualisiert

Club-Auftritt abgesagtKranke Pamela kam nicht in die Schweiz

Eigentlich hätte Pamela Anderson am Wochenende in den Tessiner Club Vanilla kommen sollen. Doch Pam sagte ihren Europa-Trip kurzfristig ab. Angeblich aus guten Gründen.

von
cap

Ursprünglich wollte Busenwunder Pam am Samstag, dem 3.Juli, mit zehn Kolleginnen und einem Sicherheitsteam den Vanilla-Club in Riazzino besuchen und anschliessend im renommierten Hotel Giardino in Ascona übernachten. Ein TV-Engagement im nahen Mailand hätte die Ex-«Baywatch»-Nixe nach Europa locken sollen - doch daraus wurde nichts. Pam musste ihr Schweizer Engegament absagen - aus gesundheitlichen Gründen. «Sie sagte alles ab - weil sie gravierende Probleme hat», heisst es von offizieller Seite des Tessiner Clubs. Womit Pam genau zu kämpfen hat, konnte allerdings niemand beantworten.

Dennoch darf man annehmen, dass das Vanilla mit dem Engagement von Anderson nicht nur einen PR-Bluff veranstaltet hat und die Blondine tatsächlich verhindert war. Zuvor waren nämlich schon Stars wie Mike Tyson oder Elisabetta Canalis im Club in Riazzino zu Gast. Die einzige Absage in den letzten paar Jahren kam von It-Girl Paris Hilton.

Deine Meinung