Krankenkassen: Viele zahlen zuviel
Aktualisiert

Krankenkassen: Viele zahlen zuviel

Über die Hälfte der Schweizerinnen und Schweizer bezahlt laut Comparis zu viel an Krankenkassen-Prämien.

Hohe Franchisen zur Reduktion der Krankenkassen- Prämien werden noch wenig genutzt. Gemäss einer repräsentativen Befragung nutzen nur sechs Prozent der Schweizerinnen und Schweizer die neue Maximalfranchise von 2500 Franken.

45 Prozent der vom GfS-Forschungsinstitut Befragten in der Deutsch- und Westschweiz sind 2005 - wie im Vorjahr - bei der obligatorischen Grundfranchise geblieben. Trotz erheblichem Prämienrabatt seien die hohen Franchisen nicht gefragt, teilte der Internet-Vergleichsdienst Comparis am Dienstag mit. Comparis hatte die Umfrage in Auftrag gegeben. Befragt wurden 1021 Personen.

Vor allem die Jungen

Eine Ausnahme seien jedoch die bis 30-Jährigen: Bei ihnen liegt der Anteil mit hohen Franchisen (1500, 2000, 2500 Franken) bei rund der Hälfte. Dagegen steige mit zunehmendem Alter der Anteil der Befragten, die die Grundfranchise gewählt haben.

Bezogen auf alle Altersklassen hat rund ein Viertel eine Franchise von 500 Franken gewählt, ein Fünftel eine solche von 1500 Franken. Auf die Franchisen von 1000 und 2000 Franken entfallen 5 respektive 2 Prozent.

Noch Sparpotenzial vorhanden

Eine höhere Franchise bringt zwar tiefere Prämien, im Krankheitsfall muss der Versicherte aber den entsprechend grösseren Beitrag selber zahlen. Gut ein Viertel der Befragten gab an, für dieses Risiko fehle der finanzielle Spielraum.

Umgekehrt sagte die Hälfte der Befragten, sie wären im schweren Krankheitsfall in der Lage, die maximalen Kosten von 3200 Franken im Fall einer schweren Krankheit aus dem eigenen Sack zu bezahlen.

Gemäss Comparis zeigt die Umfrage, dass die Versicherten die Möglichkeiten der Wahlfranchise bei weitem nicht ausschöpfen. Das gilt für Gesunde mit kleinem Krankeitsrisiko, die an tiefen Franchisen festhalten. Über die Hälfte der Schweizerinnen und Schweizer bezahlt laut Comparis zu viel an Krankenkassen-Prämien.

(sda)

Deine Meinung