Türkei: Krawalle am Jahrestag der Öcalan-Festnahme

Aktualisiert

TürkeiKrawalle am Jahrestag der Öcalan-Festnahme

Anhänger des inhaftierten Kurdenführers Abdullah Öcalan haben in mehreren Teilen der Türkei zum 11. Jahrestag seiner Festnahme gewaltsam demonstriert.

In Istanbul und im Südosten der Türkei gab es am Montag Zusammenstösse zwischen kurdischen Demonstranten und der Polizei. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein. Sie hatte am Wochenende mindestens 86 Kurdenvertreter festgenommen. Darunter waren auch Politiker der Partei für Frieden und Demokratie (BDP). Die Festgenommenen werden beschuldigt, Kontakte zu Öcalans verbotener kurdischer Arbeiterpartei PKK zu haben. Öcalan war am 15. Februar 1999 in Kenia gefangengenommen und in der Türkei inhaftiert worden.

(sda)

Deine Meinung