Krebserreger in Schöpflöffeln
Aktualisiert

Krebserreger in Schöpflöffeln

Das Basler Kantonslabor hat erneut Kochutensilien aus Polyamid wie Schöpflöffel oder Bratwender aus den Regalen verbannt.

2 von 30 Proben enthielten Diaminodiphenylmethan (MDA). MDA ist in Kochgeräten verboten, da es Krebs auslösen kann. Das Labor untersuchte Proben aus Läden in Basel-Stadt, Baselland und dem Aargau. 2004 hatte eine Kontrolle eine Beanstandungsquote von 18 Prozent ergeben; 2005 lag die Quote bei 10 Prozent.

Deine Meinung