Zürich: Kreditkarten-Betrüger aufgeflogen
Aktualisiert

ZürichKreditkarten-Betrüger aufgeflogen

Weil sie mit gefälschten Kreditkarten bezahlt haben, sind am letzten Freitag in der Stadt Zürich drei Männer verhaftet worden. Einer von ihnen trug einen ganzen Stapel Kreditkarten bei sich. Ob sie auch gefälscht sind, wird abgeklärt.

Schon am Freitagmorgen erhielt die Stadtpolizei die Meldung, in einem Geschäft am Löwenplatz hätten Kunden mit einer gefälschten Kreditkarte bezahlt, wie sie am Dienstag mitteilte. Als am Nachmittag aus dem gleichen Geschäft nochmals eine gleiche Meldung einging, rückte die Polizei aus.

Die drei Verdächtigen hatten das Geschäft bereits verlassen. Vom Verkaufspersonal wurden sie aber so gut beschrieben, dass sie in der Nähe ausgemacht und kontrolliert werden konnten.

In den Sachen des einen fanden die Fahnder die gefälschte Karte, mit denen der Mann kurz zuvor Waren für 350 Franken bezahlt hatte. Zudem trug er noch etwa 40 Kreditkarten bei sich.

Der 31-jährige Malaysier und seine beiden Begleiter, ein 46-jähriger Landsmann und ein 48-Jähriger aus Singapur, wurden festgenommen. Die Polizei klärt nun ab, ob auch die 40 Karten gefälscht sind und ob das Trio schon früher gefälschte Karten eingesetzt hat.

(sda)

Deine Meinung