Auf und davon: Kreuzfahrtferien sind bei Jung und Alt sehr gefragt

Aktualisiert

Auf und davonKreuzfahrtferien sind bei Jung und Alt sehr gefragt

Kreuzfahrten boomen und ziehen immer mehr junge Leute an. Die Angebote werden immer ausgefallener.

Sind Kreuzfahrten Ferien für Rentner? Das war einmal. Mit Party-, Wellness- und Gourmetschiffen locken die Ver­anstalter auch junge Kunden auf die hohe See – mit Erfolg. Reiseveranstalter Kuoni und Hotelplan melden für 2008 zweistellige Zuwachs­raten im Vergleich zum Vorjahr. In diesem Jahr werden zehn ­grosse Luxus-Kreuzer getauft. Reedereien und Veranstalter rechnen auch künftig mit vielen Kreuzfahrttouristen. «Wir erwarten auch ­heuer einen Boom», sagt Andrea Müller von Kuoni Schweiz.

Attraktivere Preise und ein vielfältigeres Angebot ziehen neu auch junge Leute an. Familien erhalten entsprechend ausgestattete Kajüten und Kinderbetreuungs-Angebote. Die Reiseveran­stalter bieten mittlerweile für jeden Geschmack etwas: Bei Hotelplan gibt es Jass- und Jazz-Schiffe, bei Kuoni eine Al-dente-Feinschmecker-Kreuzfahrt. Wer mit dem Vier-Sterne-Kreuzer «Mein Schiff» von Tui reist, hat gar Schönheitschirurgen an Bord.

Aber: Kreuzfahrten sind alles andere als grüne Ferien. Laut WWF sind sie wegen der schädlichen Klimagase eine der umweltbelastendsten Ferienarten.

gal

Luxus auf den Weltmeeren

Gleich zehn Schiffe, darunter die luxuriöse Oasis of the Seas, stechen 2009 neu in See. Auf dem 360 Meter langen Kreuzer mit 5400 Plätzen hat es einen Central Park mit echten Bäumen. Die Costa Luminosa wartet mit F1-Simulator, 4-D-Kino und Rollschuhbahn auf. Auf der Celebrity Equinox können Gäste auf 2130 Quadratmetern Boccia spielen. Schliesslich können Musikfans auf der Costa Pacifica in einem Tonstudio eine eigene CD aufnehmen.

Deine Meinung