Aktualisiert 11.08.2007 10:56

Kreuzfahrtschiff rettet Flüchtlinge

Ein spanisches Kreuzfahrtschiff hat vor der Küste der Mittelmeerinsel Malta 27 afrikanische Flüchtlinge vor dem Ertrinken gerettet. Für etwa ein Dutzend weiterer Afrikaner kam die Hilfe zu spät.

Sie trieben nach spanischen Presseberichten vom Samstag beim Eintreffen der «Jules Verne» bereits leblos im Meer.

Die Flüchtlinge waren auf der Überfahrt nach Europa mit einem Boot gekentert und hielten sich mit Schwimmwesten über Wasser. Das Kreuzfahrtschiff mit 470 spanischen Touristen an Bord nahm zwölf der Schiffbrüchigen auf. Zudem half die Besatzung dabei, dass die anderen vom maltesischen Rettungsdienst geborgen wurden.

Wenige Stunden zuvor hatte die «Jules Verne» bereits ein Flüchtlingsboot entdeckt, das 225 Afrikaner an Bord hatte. Der Kapitän liess den Rettungsdienst auf Malta alarmieren und das Kreuzfahrtschiff bis zum Eintreffen der Rettungsboote in der Nähe der Flüchtlinge warten. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.