Aktualisiert 04.08.2004 23:09

Kriens: Kleinfeld wird zur Festhütte

Die Karten für die Tribüne sind längst weg. Und bis heute Abend dürfte das Stadion Kleinfeld bis auf den letzten der rund 5500 Plätze ausverkauft sein.

«Wir hätten doppelt so viele Billette verkaufen können», sagt Ralf Loosli, Pressechef des SC Kriens, vor dem morgigen Derby gegen den FC Luzern. Die Ausgangslage ist brisant: Beide Teams sind gut in die Saison gestartet; Luzern ist Favorit, doch Kriens hat die letzten vier Begegnungen für sich entschieden.

Auch bei der Kantonspolizei Luzern ist man sich der Brisanz der Partie bewusst. «Unsere Fachleute stehen laufend in Kontakt mit den verschiedenen Fangruppen», sagt Daniel Orthaber, stellvertretender Chef der Sicherheitspolizei. Zwar könne er nicht ausschliessen, dass es zu vereinzelten Scharmützeln unter den Fans komme, so Orthaber. «Für schwere Ausschreitungen gibt es keine Anzeichen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.