25.08.2015 12:56

Basel-StadtKriminalität geht um 10 Prozent zurück

Ausser bei den Einbrüchen ist im ersten Halbjahr die Kriminalität im Kanton Basel-Stadt rückläufig. So gab es rund 20 Prozent weniger Raubfälle.

von
aj
Basel-Stadt ist laut Statistik im ersten Halbjahr sicherer geworden.

Basel-Stadt ist laut Statistik im ersten Halbjahr sicherer geworden.

Die Staatsanwaltschaft hat am Dienstag eine erfreuliche Trendübersicht der Kriminalitätsentwicklung im ersten Halbjahr 2015 veröffentlicht. Per Stichtag 30. Juni 2015 ist demnach im Stadtkanton die Kriminalität im Vergleich zur Vorjahrsperiode um rund 10 Prozent rückläufig. «Dieser Trend kann natürlich noch kippen», relativiert Kriminalkommissär Peter Gill.

Laut der Statistik gab es einen Rückgang von jeweils 10 Prozent in den Bereichen «Vorsätzliche Körperverletzung»/«Tätlichkeit», «Sachbeschädigung» und «Gewalt und Drohung gegen Behörden». Um 15 Prozent sank die Zahl der Taschendiebstähle – gar um einen Fünftel sanken die Fälle von «Raub/Entreissdiebstahl». «Eine Auswirkung hat sicher die Polizeipräsenz», sagt Gill, welcher die kommunizierten Zahlen aber nicht weiter interpretieren möchte.

Gegen den Trend aber nahm im ersten Halbjahr die Zahl der Einbrüche und Einschleichdiebstähle um 10 Prozent zu. Ob sich dieser Trend in der Herbst- und Wintermonaten weiter fortsetzt werden erst die definitiven Zahlen im nächsten Jahr zeigen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.