Aktualisiert 17.11.2014 08:45

Grellingen BL

Krisenstab warnt vor verseuchtem Trinkwasser

In Grellingen darf derzeit das Trinkwasser nicht getrunken werden, ohne dass es vorher abgekocht wurde. Eine noch unbekannte Substanz hat das Wasser verunreinigt.

von
mlr/sda
Mit diesem Handzettel werden die Bewohner vor dem verunreinigten Trinkwasser gewarnt.

Mit diesem Handzettel werden die Bewohner vor dem verunreinigten Trinkwasser gewarnt.

Am Sonntagabend wurde in Grellingen BL eine Verunreinigung des Trinkwassers festgestellt. Der Gemeinderat informierte zusammen mit Vertretern des kantonalen Krisenstabes grossflächig die Haushalte mit Handzetteln.

Die betroffene Bevölkerung solle bis auf weiteres das Wasser vor Gebrauch unbedingt abkochen. Diese Massnahme gelte bis auf Widerruf. Das Kantonslabor analysiert derzeit Wasserproben, um die Ursache der Verunreinigung festzustellen.

Gemeinderat Hans Reithofer sagte am Montag auf Anfrage, einige Massnahmen wie die Reinigung der Wasserleitungen seien bereits durchgeführt worden.

Weitere Massnahmen würden in Erwägung gezogen. Das Kantonslabor untersuche das Wasser. Laut Reithofer dauert es drei Tage, bis die Resultate vorliegen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.