«DSDS»-Jesse: «Kristof ist nicht so heilig, wie er tut»
Aktualisiert

«DSDS»-Jesse«Kristof ist nicht so heilig, wie er tut»

Zwischen Jesse und Ex-«Deutschland sucht den Superstar»-Kandidat Kristof ist ein böser Streit entfacht. Mit 20 Minuten Online sprach Jesse über die Unstimmigkeiten in der Villa.

von
Lorena Sauter

Nach seinem Aus bei «DSDS» bezeichnete Kristof Hering dich als falsch und unehrlich. Hat er recht?

Jesse Ritch: Überhaupt nicht. Ich bin eine offene, ehrliche und direkte Person, die jemandem sagt, wenn ihr etwas nicht passt.

Weshalb schiesst er so scharf gegen dich?

Keine Ahnung. Es hat mich sehr gewundert, dass ausgerechnet Kristof solche Anschuldigungen von sich gegeben hat.

Warum?

Weil er nicht so heilig ist, wie er immer tut. Er war einer, der gerne über andere gelästert hat.

Du hast dich offenbar nie mit ihm verstanden.

Doch, wir sind gut miteinander ausgekommen. Die Sticheleien kamen für mich wie aus heiterem Himmel.

Bist du froh, dass er rausgewählt wurde?

Nein, das nicht. Doch die Stimmung in der Villa ist seit Kristofs Auszug lockerer und entspannter. Und abends können wir jetzt auch länger feiern, ohne dass es ihn stört.

Am Samstag könntest du eventuell den Einzug unter die Top vier feiern.

Ich bin sehr nervös, ich werde «Breathe Easy» von Blue und «Breathing» von Jason Derulo singen.

Deine Meinung