Aktualisiert

Kroatin mit 3 kg Koks an Grenze erwischt

Eine Drogenschmugglerin ist in Basel mit drei Kilogramm Kokain Schweizer Grenzwächtern ins Netz gegangen.

Das Grenzwachtkommando Basel teilte gestern mit, dass die in der Schweiz lebende Kroatin Ende Juli über einen unbesetzten Grenzübergang von Frankreich in die Schweiz einreisen wollte. Bei einer Routinekontrolle wurde die 40-Jährige erwischt.

Bei der Durchsuchung ihres Wagens kam auch ein Drogenhund zum Einsatz. Gefunden wurde Koks mit einem Strassenverkaufswert von fast 250000 Franken. Die Droge war in diverse Pakete verpackt und professionell in einem konstruktionsbedingten Hohlraum des Autos versteckt.

Die Frau wurde mitsamt den Drogen der Basler Staatsanwaltschaft übergeben. Über den Fall wurde aus ermittlungstechnischen Gründen erst jetzt informiert.

(SDA)

Deine Meinung