Aktualisiert

Krokodil-Attacke auf schlafende Touristen

Ein vier Meter langes Salzwasserkrokodil hat zwei Touristen an einem Strand im Nordosten Australiens angegriffen. Das Krokodil schnappte zuerst nach einem Mann, danach hat es eine Frau ergriffen und zum Wasser geschleppt.

Der 34-jährige Mann und die ältere Frau hätten noch geschlafen, als sie am frühen Morgen in ihrem Zelt angegriffen wurden, teilte ein Vertreter des Wildlife Service von Queensland mit.

Offenbar habe jemand den Vorfall beobachtet und das Tier erschossen, sagte der Behördenvertreter weiter. Die beiden schwer verletzten Zelttouristen wurden mit dem Helikopter zur nächstgelegenen Ranger-Station ausgeflogen.

Salzwasserkrokodile gelten als beesonders aggressiv und sind in Nordaustralien weit verbreitet. Sie leben in Küstengewässern, aber auch in Sümpfen und Flussläufen im Landesinnern.

(sda)

Deine Meinung