Rad: Kronzeuge Jaksche für ein Jahr gesperrt

Aktualisiert

RadKronzeuge Jaksche für ein Jahr gesperrt

Der in Österreich lizenzierte deutsche Radprofi Jörg Jaksche ist vom Anti-Doping-Ausschuss des österreichischen Radsport-Verbands für ein Jahr gesperrt worden. Die Sperre läuft bis zum 2. Juli 2008 und sei wegen der "Kronzeugenregelung" relativ gering ausgefallen.

Der 31-jährige Jaksche hatte Ende Juni in einem umfangreichen Geständnis zugegeben, jahrelang gedopt zu haben und das Doping-Problem als flächendeckend im Radsport beschrieben. Anschliessend hatte er erklärt, sich als Kronzeuge zur Verfügung stellen zu wollen. Jaksche wurde wegen des Gebrauchs von EPO und Wachstumshormonen sowie wegen Blutdoping schuldig gesprochen. Jaksche hatte Ende Juni zugegeben, sich seit 1997 gedopt zu haben.

(si)

Deine Meinung