Formel 1: Kubica fuhr ganzen Tag im neuen BMW-Sauber
Aktualisiert

Formel 1Kubica fuhr ganzen Tag im neuen BMW-Sauber

Der Pole Robert Kubica absolvierte in Valencia seinen ersten vollen Testtag im neuen BMW-Sauber. Der Pole fuhr insgesamt 99 Runden.

«Es war ziemlich windig am Nachmittag. Dennoch waren die Bedingungen besser als zu Beginn, da der Belag mit Fortdauer der Tests an Haftung zulegte. So erzielten wir im Laufe des Tages laufend Fortschritte», bilanzierte Kubica, der heute Donnerstag erneut am Steuer des BMW Sauber F1.09 sitzen wird.

Kubica hatte bereits am Dienstagnachmittag ein Rollout mit dem neuen Wagen absolviert. Er drehte auf dem Circuit im rund 20 Kilometer von Valencia entfernten Cheste 73 Runden. Kubica und Nick Heidfeld (De), der am Freitag übernimmt, werden die Testfahrten in Valencia bis am Samstag fortsetzen.

Buemi sogar schneller als Alonso und Hamilton

Sébastien Buemi ist nicht zu bremsen. Der Schweizer Toro- Rosso-Fahrer fuhr auch am dritten Tag der Formel-1-Tests in Portimao (Por) die Bestzeit.

Diesmal liess der Romand mit Lewis Hamilton (Gb) und Fernando Alonso (Sp) gar den aktuellen sowie den früheren Weltmeister hinter sich. Schon am frühen Nachmittag rollte Hamilton allerdings mit einem technischen Problem am neuen McLaren-Mercedes MP4-24 aus. Hamilton (81 Runden) belegte den dritten, Alonso (85 Runden) im Renault R29 den fünften Platz - 2,255 beziehungsweise 3,756 Sekunden hinter Buemi.

Erstmals trocknete die Fahrbahn zumindest im Verlaufe des Nachmittags ab. Buemi verbesserte dadurch seine Bestzeit vom Vortag um rund sechseinhalb Sekunden. Auch absolvierte er mit 128 Runden ein deutlich ausgiebigeres Programm als noch am Dienstag (48 Runden). Zudem war Buemi wieder der einzige Fahrer mit dem letztjährigen Modell.

«Fleissiger» als Buemi war heute nur der Deutsche Nico Rosberg, im Williams-Toyota FW31. Rosberg legte eine Distanz von 666 Kilometern oder 143 Runden zurück und belegte als schnellster Neuwagenfahrer mit 1,742 Sekunden Rückstand den zweiten Platz. Heute Donnerstag wird wieder mit Regen gerechnet.

Valencia (Sp). BMW-Sauber-Testfahrten: Robert Kubica (Pol), total 99 Runden (= 397 km). - Keine anderen Teams testeten am Dienstag in Valencia.

Portimao (Por). Formel-1-Testfahrten. 3. Tag: 1. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso (im Auto der Saison 2008), 1:27,987 (128 Runden). 2. Nico Rosberg (De), Williams, 1,742 zurück (143). 3. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,513 (81). 4. Timo Glock (De), Toyota, 0,636. 5. Fernando Alonso (Sp), Renault, 0,865.

(si)

Deine Meinung