Aktualisiert 11.01.2012 21:35

PechvogelKubica nach Sturz auf eisiger Strasse im Spital

Dem an seinem Comeback arbeitenden Formel-1-Piloten Robert Kubica bleibt das Pech auf den Fersen: Bei einem Sturz auf Glatteis verletzte sich der Pole am Fuss und musste ins Spital.

Robert Kubica hat sich bei einem Sturz auf eisiger Strasse verletzt.

Robert Kubica hat sich bei einem Sturz auf eisiger Strasse verletzt.

Der an seinem Comeback arbeitende polnische Formel-1-Pilot Robert Kubica musste am Mittwoch nach einem Sturz in ein Spital in Italien eingeliefert werden.

Der 27-Jährige, der im vergangenen Jahr nach einem schweren Unfall die gesamte Saison verpasst hatte, ist auf eisiger Strasse in Pietrasanta (It) ausgerutscht und hat sich dabei am rechten Fuss verletzt. Nach Angaben der Zeitung «Gazzetta dello Sport» soll es sich um einen Haarriss im Schienbein handeln. Kubica wurde nach seinem Sturz in das örtliche Spital eingeliefert. Anschliessend entschloss er sich aber, für weitere Untersuchungen in eine Klinik in Pietra Ligure südwestlich von Genua zu reisen. Kubica war dort bereits nach seinem folgenschweren Crash vor einem Jahr behandelt worden.

Kubica war im Vorjahr am 6. Februar bei einer Rallye in Italien verunglückt. Der Lotus-Renault-Pilot erlitt dabei unter anderem schwere Verletzungen an der rechten Hand und am rechten Unterarm. Unklar ist, ob der Pole in die Formel 1 zurückkehren wird. Wegen der Folgen seines Unfalls war Kubica aber schon vor dem Sturz noch weit von einer völligen Genesung entfernt gewesen. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.