Kudelski: Gewinn eingebrochen
Aktualisiert

Kudelski: Gewinn eingebrochen

Der Verschlüsselungsanbieter Kudelski hat den Umsatz im ersten Halbjahr 2007 kräftig gesteigert, beim Reingewinn hingegen einen Rückschlag erlitten.

Vor einem Jahr hatte der Verkauf von Ticketcorner den Gewinn anschwellen lassen.

Im ersten Halbjahr 2007 verdiente Kudelski 28,1 Mio. Franken, nach 90,3 Mio Fr. im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Damals hatte der Gewinn aus dem Verkauf des Billetverkäufers Ticketcorner an ein Konsortium um die Private- Equity-Gesellschaft Capvis mit 59,2 Mio. Fr. zu Buche geschlagen.

Der Betriebsgewinn auf Stufe EBIT ging von 97,3 Mio. Fr. auf 29,2 Mio. Fr. zurück. Der Umsatz stieg um 38,6 Prozent auf 423 Mio. Franken. Bereinigt um den Kauf von OpenTV und den Verkauf von Ticketcorner beläuft sich das Umsatzplus auf 18 Prozent.

Damit liegt Kudelski beim Umsatz über, bei Gewinn und EBIT unter den Erwartungen von Analysten.

Für das Gesamtjahr hat Kudelski die Umsatzprognose angehoben und die EBIT-Prognose bestätigt. Der Umsatz solle neu 940 Mio. bis 955 Mio. Fr. erreichen, nachdem bisher 930 Mio. bis 950 Mio. Fr. angepeilt worden waren. Das EBIT solle weiterhin 110 Mio. bis 125 Mio. Fr. erreichen.

(sda)

Deine Meinung